Großpürschütz / Kleinpürschütz


Die Gemeinde liegt 15 km südlich von Jena (Stadtmitte) im Landschaftsschutzgebiet „Mittleres Saaletal“. Sie ist umgeben von ausgedehnten Waldgebieten, die abseits von Verkehrslärm zu Wanderungen einladen. Großpürschütz wurde 1321 und Kleinpürschütz 1457 erstmals urkundlich erwähnt. Beide Orte bilden seit 1961 eine Gemeinde mit zur Zeit über 400 Einwohnern. Der Ortskern von Großpürschütz hat noch heute die Form eines slawischen Rundlings, in dessen Mitte sich der Brunnen befindet. An diesem Platz findet jährlich das Setzen der Osterkrone statt. Die mittelalterliche Kirche soll bereits vor 1300 erbaut worden sein. In der Gemeinde sind seit Mitte der 90er Jahre drei Wohngebiete neu entstanden, zwei in Kleinpürschütz und eins in Großpürschütz. Kulturelle Höhepunkte sind die Veranstaltungen des Burschtzer Faschings, das Maibaumsetzen in beiden Ortsteilen, das Dorf- und Kinderfest in Großpürschütz und das Erntefest in Kleinpürschütz. Für Veranstaltungen und Familienfeiern stehen den Einwohnern, Vereinen und Gästen aus anderen Gemeinden der Saal im Gemeindehaus, das Brauhaus und die Bauernstube zur Verfügung.


logo=
Valid HTML 4.01 TransitionalCSS ist valide!© copyright 2013 - 2016
Weiter Informationen über Großpürschütz finden Sie auf www.gropue.de